Ein bisschen Laos

Von Chiang Mai in Thailand buche ich einen Bus nach Luang Prabang , Laos. Morgens um 10 Uhr werde ich vom Minibus im Hostel abgeholt, dann geht die anstrengende Fahrt los. Nach etlichen Stops an anderen Hotels und Hostels komme ich abends um 17 Uhr an einer Stadt an der Grenze an. Dort werde ich in einen anderen Bus verfrachtet der mich zur Grenze bringt, dort lass ich mich ausstempeln und warte daraufhin im Niemandsland auf einen weiteren Bus der mich zum Grenzposten von Laos bringt. Nach einer halben Stunde kommt er auch und die Fahrt dauert gerade mal 5 Minuten. Nachdem ich das Visum beantrage und endlich offiziell in Laos bin dauert auch wieder. Anschließend  heißt es wieder warten – bis ich von einem weiteren Bus zu einem nahegelegenen Busbahnhof gebracht werde. Dort geht es für mich das erste Mal in einen Sleepingbus. Bis der Bus dann endlich losfährt ist es bereits 10 Uhr abends. In der Mitte ist ein schmaler Gang und links und rechts sind jeweils zweistöckige Doppelbetten. Hier bekomme ich echt Platzangst, es stinkt abartig. Ich weiß nicht was mehr stinkt die Klimaanlage, die Stinkfrüchte die viele Einheimische dabei haben oder das take away Essen der Einheimischen, das abartig nach Fisch stinkt. Na dann Gute Nacht!

Weiterlesen

Thailand

Ziemlich erschöpft und nach einer schlaflosen Nacht im Flieger komme ich früh morgens in Bangkok an. Nach nem Besuch an nem Geldautomat geht es mit einem Zug in die Innenstadt. Dort angekommen, bin ich recht positiv überrascht. Es ist nicht ganz so chaotisch wie erwartet. Nach erfolglosem „herum fragen“ mache ich mich ohne Plan auf die Suche nach einem Hostel. Direkt am Ausgang sehe ich schon das Erste und mache keine Kompromisse, lege mein Gepäck dort ab und suche was zum Futtern. Mittags kann ich endlich einchecken und schlafe erst mal ein paar Stunden. Die nächsten 3 Tage werde ich hier verbringen ohne größere Aktivitäten. Ich mache nur das Minimum an Sightseeing und habe die Schnauze schon voll. Meine Highlights sind das sehr moderne Hostel, das glutamatreiche Essen (Achtung Ironie) und eine adrenalinreiche Taxifahrt auf einem Motorrad durch den Stadtverkehr.
Der Schock von Bangkok blieb eigentlich aus, es ist zwar heiß und schwül und es ist viel los auf den Straßen aber im Gegensatz zu Kathmandu ist es hier schon sehr geregelt. Es gibt sogar Ampeln an denen fast alle halten.

Weiterlesen